Montag, 29. Februar 2016 23:32 Alter: 3 yrs

E2-Junioren beenden Hallenspiele mit Platz 4 in Ettlingen

Nach einem guten 3. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften und einem 4. Platz gleich zu Jahresbeginn beim traditionellen Dreikönigs-Turnier beim FV Malsch, standen für unsere E2-Fußballer noch die Turniere bei Kickers Pforzheim, beim FV Grünwinkel und beim SSV Ettlingen auf dem Programm.

In Pforzheim traf die Mannschaft in den Gruppenspielen auf die bislang unbekannten Mannschaften von Kickers Pforzheim, VFB Bretten und SV Philippsburg. Trotz nur einem geschossenen Treffer schafften unsere Jungs gegen starke Gegner mit großem Einsatz dennoch den Einzug ins Viertelfinale, wo jedoch dann Endstation war. Beim Turnier des FV Grünwinkel in der Rheinstrandhalle wurde mit einer Rundumbande gespielt, was das Spiel sehr temporeich machte. Nach Anlaufschwierigkeiten trotz einem 2:1-Auftakterfolg gegen den FC Busenbach und einer 0:1-Niederlage gegen den Bulacher SC kam unsere Truppe in der Folge „in Schwung“. Einem 3:1-Erfolg gegen den Gastgeber folgte ein 2:0-Sieg gegen die bislang stärkste Turniermannschaft,  dem FV Neuthard. Mit Platz 2 nach den Gruppenspielen erreichte man das Spiel um Platz 3 gegen Fortuna Kirchfeld, welches die Mannschaft trotz zweimaligem Rückstand mit 3:2 gewinnen konnte. Zum Abschluss gastierte unsere Truppe beim sehr gut besetzten Turnier des SSV Ettlingen in der Albgauhalle. Mit zwei 1:0-Erfolgen gegen den FV Malsch und dem Karlsruher SV sowie einer 0:1-Niederlage gegen den SSV Ettlingen 2 stand der 2. Platz in der Gruppenphase. Im Halbfinale traf man auf die starke Mannschaft des SSV Ettlingen 1. Nach einem tollen und spannenden Spiel stand es nach der regulären Spielzeit 3:3 und die Entscheidung musste im 7-Meter-Schiessen folgen, bei dem der Gastgeber sich dann treffsicherer zeigte. Im Spiel um Platz 3 behielt dann der FV Malsch mit 2:1 die Oberhand, aber unsere Jungs konnten bei der Siegerehrung verdient  einen Pokal in Empfang nehmen. Letztendlich zeigte die Truppe im Großen und Ganzen ordentliche Leistungen bei den Spielen in der Halle und kann auch mit großem Einsatz in einem Spielen mit den ganz guten Teams mithalten. Um sich aber dauerhaft  „oben“ zu etablieren müsste die Truppe wohl noch etwas „frecher“ werden. Wichtiger bleibt jedoch das Ziel einer stetigen Weiterentwicklung.

Auf dem Bild (von links):
Luca Schätzle, Mischa Straub, Istvan Ferger, David Merz, Marco Pötzl, Yasin Gülkopan, Nikolai Ochs und Tim Möller