Donnerstag, 06. Juli 2017 16:00 Alter: 140 days

SG B Jugend mit viel versprechendem 2. Platz im Schwabenländle

Die neu Zusammengewürfelte B Jugend der SG Ettlingen, bestehend aus den Vereinen Schöllbronn, Spessart, Völkersbach und Ettlingen, startet gleich mit einem Erfolgserlebnis in die Vorbereitung.

Am vergangenen Samstag trafen wir uns um 7:45 Uhr damit wir pünktlich um 9:22 Uhr zum Turnierbeginn in Stuttgart-Weilimdorf waren. Bei dem ausschließlich mit regionalen Teilnehmern besetzen Turnier starten wir mit einem 0:0. Im zweiten Spiel folgte dann ein 2:0. Im 3. Spiel ging es dann direkt um den Einzug ins Halbfinale, welches mit einem 1:1 erreicht wurde. Das Halbfinale wurde dann erst im Elfmeterschießen entschieden. Hier ist zu sagen, dass all unsere 4 Schützen sicher vom Punkt drauf und unser Torwart Felix 2 von 3 Elfmetern hielt.
Im Finale trafen wir dann auf den Gastgeber des Turniers. Nicht ganz unverdient gelang dem späteren Turniersieger kurz vor Schluss der Siegtreffer. Trotzdem war es von unseren Jungs ein super Turnier. Vor allem da die Mannschaft erst seit zwei Wochen zusammen trainiert und die Gegner noch mit der "alten" B Jugend antraten. Gerade im Finale ging es gegen eine komplette A Jugend des Jahrganges 2000.
Die Turnierleistung macht vor allem Lust auf die neue Runde! Wenn man zusammenhält und weiterhin am Ball bleibt kann das ein sehr erfolgreiches Jahr für die neue SG B Jugend werden.
An dieser Stelle auch nochmals ein Dankeschön an die Eltern, die den etwas längeren Anfahrtsweg auf sich genommen haben!
 
Ausblick auf die kommenden beiden Wochenenden:
08.07. 18 Uhr Testspiel gegen die SG Bergdörfer beim TSV Spessart
09.07. 11 Uhr Testspiel gegen Weil der Stadt (Kreis Pforzheim) dort
15.07. 13 Uhr Testspiel gegen Beiertheim auf dem Sportfest des TSV Schöllbronn
 
Es waren dabei:
Reihe hinten v.l.: Trainer Thomas Müller, Lennart Seemann, Simon Wagner, Yassine Taheri, Jonathan Abel, Tim Blödt, Finn Frieske, Simon Huber, Felix Lenk, Trainer Philipp Hilsendegen
Reihe Vorne v.l.: Finn Weber, Tim Axtmann, Rico Lösel, Dominik Lumpp, Luke Vallon, Christoph Müller, Simon Kidane