Sonntag, 08. Oktober 2017 17:30 Alter: 43 days

C 2 SG Siemens - SG Völkersbach/Schöllbronn/Spessart: 0:3 (0:2)

C-Junioren der SG Völkersbach/Schöllbronn/Spessart übernehmen die Tabellenführung.

Bereits am Freitagabend stand das Spitzenspiel der beiden bisher verlustpunktfreien Mannschaften (Erster gegen Zweiter) auf dem Spielplan. Nachdem wir in der Vorwoche an gleicher Stelle die C 1 von Siemens mit 1:4 aus dem Pokal geworfen hatten, war uns klar, dass die Trainer der Heimmannscaft aus diesem Spiel die passenden Schlüsse ziehen und wir somit auf einen entsprechend taktisch, spielerisch und kämpferisch eingestellten Gegner treffen würden.

Die Heimmannschaft versuchte dann auch sofort durch frühes Pressing Druck auf uns auszuüben und in der Abwehr sollten unsere Stürmer durch eine sehr intensive Manndeckung ausgeschaltet werden. Wir zeigten uns davon jedoch nur kurz etwas beeidruckt, blieben ruhig und begannen dann unser eigenes Spiel aufzuziehen.  Nachdem wir bei der Kopfballchance von Yannick nach Fabians Flanke in der 12. Minute noch Pech hatten, dauerte es nur noch drei weitere Minuten, ehe sich Niklas nach Daniels gutem Pass gekonnt durchsetzen konnte und dem Torwart keine Abwehrmöglichkeit ließ und uns mit 0:1 in Führung brachte. Danach bekamen wir das Spiel immer besser in Griff und bereits in der 21. Minute war es dann Fabian, der wiederum einen Pass von Daniel aufnahm und der gegnerischen Abwehr keine Chance ließ und uns mit 0:2 in Front brachte. Danach ließen wir in keinem Mannschaftsteil mit unserer Leistung mehr nach und gingen mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause. Dort war die  Vorgabe der Trainer an die Jungs, dass sie auf diesem Niveau weiterspielen müssen, damit die Gastgeber nicht zum Anschlusstreffer kommen. Diese Anweisung sollte das Team im zweiten Abschnitt dann auch konsequent umsetzen. Bereits nach drei Minuten konnte Theo nach gutem Zusammenspiel mit Niklas mit seinem schönen Heber in den Winkel die vorentscheidende 0:3 Führung erzielen. Danach spielten wir sehr ruhig und abgeklärt weiter und ließen uns auch von einigen Nicklichkeiten nicht mehr aus dem Konzept bringen. Selbst erarbeiteten wir uns noch weitere Chancen, welche wir aber nun nicht mehr ausnutzen konnten. Durch unser sehr gutes Defensvverhalten ließen wir fortan der Mannschaft von Siemens keine weiteren Möglichkeiten mehr zu. Somit gewannen wir dieses Spitzenspiel nach einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung völlig verdient mit 0:3. Ein großes Lob an alle eingesetzten Spieler zu dieser Leistung vor einer stattlichen Anzahl an mitgereisten Fans. Durch diesen Sieg übernahmen wir nun die alleinige Tabellenführung und es ist festzustellen, dass die gesamte Mannschaft eine sehr gute Entwicklung zeigt.