Montag, 23. Oktober 2017 09:28 Alter: 29 days

SG Rheinstetten - SG Völkersbach/Schöllbronn/Spessart: 2:2 (1:0)

C-Junioren der SG Völkersbach/Schöllbronn/Spessart spielen Unentschieden bei der SG Rheinstetten.

Allen war klar, dass uns als Spitzenreiter in Neuburgweier bei der drittplatzierten SG Rheinstetten (Neuburgweier, Spfr. u. FT Forchheim) ein schweres Spiel erwarten würde.

Trotz viel vorhandenem Selbstvertrauen konnten wir in der ersten Hälfte überhaupt nicht an die guten Spiele der letzten Wochen anschließen. Bereits nach 5 Minuten waren wir uns zu dritt in der Abwehr nicht einig und ließen den Stürmer der Gastgeber völlig unbedrängt zur 1:0 Führung einschießen. Es dauerte weitere 10 Minuten ehe Fabian den gegnerischen Torwart zur ersten ernsthaften Parade zwang. Insgesamt zeigten wir zu wenig Einsatz, ließen dem Gegner zu viel Platz und fanden nur sehr selten zu guten spielerischen Aktionen. So endete die erste Hälfte mit der knappen, aber verdienten 1:0 Führung für die Rheinstetter Mannschaft. In der Pause wurden die Defizite durch die Trainer klar angesprochen und man sah den Jungs dann sofort an, dass sie dieses Spiel umbiegen wollten. In zweiten Spielabschnitt zeigten wir dann alles, was wir in Hälfte Eins vermissen ließen. Es wurde nun um jeden Ball gekämpft und  mit schönem Spielaufbau von Hinten durch die Mitte und über Außen kombiniert. In der 40. Minute konnte sich dann Fabian stark über Links durchsetzen und  in der Mitte schob Theo gekonnt zum 1:1 Ausgleich ein. Nun waren wir absolut bestimmend und erarbeiteten uns weitere Chancen. In der 48. Minute spielte sich Daniel in der Mitte klasse durch und seine Vorlage schloss dann Fabian überlegt zur verdienten 1:2 Führung ab. Doch bereits zwei Minuten später schenkten wir diese Führung leichtsinnigerweise wieder her, weil wir nach einem weiten Freistoß durch eine unnötige Unaufmerksamkeit  den überflüssigen Ausgleich kassierten. Danach versuchten die Jungs wiederum alles doch noch den Sieg einzufahren. Jedoch vergaben wir entweder unsere Chancen, scheiterten mehrfach am toll reagierenden Rheinstetter Tormann oder hatten einfach nur Pech, dass wir dreimal Pfosten oder Latte trafen. So endete das Spiel mit einem 2:2 Unentschieden. Schade, dass sich die Jungs nach der sehr guten Reaktion im zweiten Spielabschnitt nicht mit der vollen Punktzahl belohnen konnten. Es zeigte sich aber in diesem Spiel deutlich, dass das vorhandene Potential und vor allem auch die volle Konzentration über die gesamte Spieldauer abgerufen werden müssen. Die Tabellenführung haben wir mit diesem Remis jedoch verteidigt.