Mittwoch, 10. Januar 2018 00:44 Alter: 189 days

Turniersieg in Malsch ohne Gegentor

Als Test für die anstehende Hallen-Verbandsrunde diente das qualitativ gut besetzte U12-Futsal-Turnier am 05.01. in der Sporthalle Malsch. Gut vorbereitet und hochmotiviert gingen unsere Jungs die Spiele an.

Das erste Kräftemessen gegen Turnier-Mitfavorit Reichenbach endete 0:0 und bestätigte die von den Trainern Siegfried Ochs und Jens Schätzle zuvor festgelegte eigene Marschroute. So konnten die Angriffe des in der Offensive leicht überlegenen Gegners immer weit vor dem Tor gekonnt gestoppt werden. Im Gegenzug sorgten die sich abwechselten Spitzen Luca und Raffael mit ihrer körperlichen Präsens immer für Gefahr. Da es im nächsten Spiel auch Gastgeber Malsch nicht gelang, unsere bestens verteidigenden Tim, David und Nicolai in Bedrängnis zu bringen, erreichten wir über Remis-Ergebnisse nicht unverdient das Halbfinale. Dort wartete Top-Favorit SSV Ettlingen, der mit klaren 3:0 und 6:0-Siegen eindrucksvoll dokumentierte, wie die Favoritenrolle verteilt ist. Doch die Überraschung gelang. Auch die spielerisch zunächst dominierenden Ettlinger schafften es nicht, unsere Abwehr mit dem soveränen Istvan im Tor, in Verlegenheit zu bringen. Besser machten es im Gegenzug Luca und Ballverteiler Marco, die zwei Konter überlegt in zwei Tore verwandelten und uns das Finale sicherten. Hier war erneut Reichenbach unser Gegner. Im zweiten Spiel gegeneinander erwiesen sich die beiden Abwehrreihen erneut stärker als die jeweiligen Stürmer, sodaß es wiederum 0:0 endete. Die Spannung stieg, als auch das finale 6-Meter-Schießen mit einem 3:3 immer noch keine Entscheidung brachte. Diese fiel erst in einer weiteren Verlängerung im k.o.-Modus, als der Ball zum umjubelten 6:5 Siegtreffer im gegnerischen Tor landete. Unseren Jungs gebührt ein großes Lob, da ausnahmslos alle, Ihr zweifellos vorhandenes individuelles Können in den Dienst der Mannschaft stellten und somit den Turniersieg möglich machten. Die Mannschaft war diesmal der Star.

Zum Einsatz kamen (im Foto v.l.n.r.) S.Ochs, Yasin Gülkopan, Marco Pötzl, Nicolai Ochs, Istvan, David Merz, Raffael Ochs (mit Pokal), Luca Schätzle, Tim Möller, J.Schätzle.