Dienstag, 22. Mai 2007 19:18 Alter: 11 yrs

E-Junioren beenden Rückrunde mit nur einem Sieg in der Leistungsstaffel

Nachdem unsere E-Junioren nach einer tollen Hinrunde den ersten Tabellenplatz belegen konnten, wurde wir für die Rückrunde in eine Leistungsstaffel eingeteilt. So traf man nur auf Mannschaften, die nach der Hinrunde ebenfalls Platz. 1 oder 2 belegt haben.

Bereits in den Hallenspielen im Winter ließ man jedoch den "Schwung" der Hinrunde vermissen. Vor allem konnten unsere Jungs Ihre spielerischen Fähigkeiten und die Torgefährlichkeit nicht mehr unter Beweis stellen. In einem Vorbereitungsspiel zur Rückrunde gegen den TSV Palmbach, die ebenfalls ihre Hinrundenstaffel dominierten, wurde unsere Mannschaft mit den kommenden Aufgaben konfrontiert. Obwohl man zu Spielbeginn ein gleichwertiger Gegner war, musste man sich am Ende doch klar geschlagen geben.

Zu Beginn der Rückrunde waren wir gleich zu Gast bei der SG Siemens. Diese Mannschaft und auch der KSC, gegen die wir ebenfalls antreten mussten, sind natürlich kein Maßstab für uns, so dass wir in diesen Spielen klare Niederlagen einstecken mussten. Gegen den TSV Auerbach, die wir in der Hinrunde noch 4:0 bezwingen konnten, gab es jedoch ebenfalls eine 1:3-Niederlage, da wir lediglich in der ersten Halbzeit das Spiel bestimmen konnten. Nach dem Spielverlauf der zweiten Hälfte war es letztendlich ein verdienter Gästeerfolg. In den letzten Saisonspielen zeigte sich unsere Mannschaft endlich etwas verbessert. Nachdem man gegen den Ettlinger SV lange Zeit die bessere Mannschaft war, aber dennoch mit 2:4 unterlag, konnte man gegen den FV Ettlingenweier mit einem 4:3 endlich den ersten Sieg bejubeln. Beim folgenden Spiel gegen die Alem. Rüppurr lag man erst mit 2:1 in Führung, geriet dann 2:3 in Rückstand und drehte dann nochmals das Spiel in eine 4:3-Führung, bevor wir dann das Spiel unglücklich mit 4:5 verloren geben mussten. Obwohl wir bei diesem Spiel spielerisch die bessere Mannschaft stellten und viele Torchancen ungenutzt ließen, auch läuferisch alles gegeben haben, bleibt festzuhalten, dass wir so ein Spiel in der Hinrunde klar gewonnen hätten. Auch beim letzten Saisonspiel gegen den SC Neuburgweier zeigten wir in der ersten Halbzeit einen engagierten Auftritt und führten mit 3:1. In der zweiten Hälfte übernahmen die Gäste jedoch zusehends das Kommando und konnten letztendlich einen 5:3-Erfolg feiern.

Trotz weiterhin guter Trainingsbeteiligung hat uns die Rückrunde in der Leistungsstaffel als Mannschaft nicht weitergebracht. Der Unterschied unserer sportlichen Ergebnisse im Vergleich zur Hinrunde war zu gravierend, so dass die Moral unserer Jungs und der Trainer enorm gelitten hat. Bei dem ein oder anderen Spieler waren trotzdem Fortschritte zu erkennen. Besonders für unsere Spieler des jüngeren Jahrgangs war es sicherlich von Vorteil sich gegen diese Mannschaften, die überwiegend mit Spielern des älteren Jahrganges besetzt waren, zu behaupten. Es ist weiterhin von großer Bedeutung unseren starken 96´und 97´er-Jahrgang entsprechend zu fördern, da hier das ein oder andere Fussballtalent schlummert.