Mittwoch, 07. November 2018 09:09 Alter: 9 days

VfR Ittersbach - SVV 1:3 (0:2)

Drei bitter erkämpfte Punkte für den SVV in Ittersbach

Das sportliche Geschehen tritt nachdem Spiel am vergangenen Donnerstag leider (mal wieder) in den Hintergrund. Unser Abwehrchef T. Reiser verletzte sich in der 30. Minute schwer am Knie und wird uns eine lange Zeit fehlen, da sein Kreuz- und Innenband gerissen sind. An dieser Stelle nochmals wünschen wir dir gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf!

Das vorgezogen Spiel wurde auf Wunsch des Gegners bereits am Donnerstag ausgetragen. Das Spielgeschehen ist schnell erzählt. Die Heimelf nahm das Zepter in die Hand, kam aber mit ihren langen Bällen lediglich zu vereinzelten Chancen. Auch unsere Offensive fand kaum ins Spiel und so war es in der 20. Minute D. Ochs der einen Freistoß ins gegnerische Tor zirkelte. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann wieder D. Ochs der einen Elfmeter, nach Foul an N. Wehrle, sicher verwandelte. Mit dieser glücklichen Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Ittersbach drückte und unsere Truppe versuchte alles um das Gegentor zu verhindern. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff nutze der gegnerische Stürmer eine Unachtsamkeit und verkürzte nicht unverdient auf 1:2. Mit gutem Einsatz und etwas Glück schafften wir es den Spielstand bis kurz vor Schluss zu verteidigen. Nach einem gut ausgespielten Konter war es wieder N. Wehrle, der sich entscheidend durchsetzte und nur noch vom Torwart per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte erneut D. Ochs in der 90. Minute souverän 3:1. In der Nachspielzeit hatten wir sogar die Chance das Ergebnis um zwei Tore in die Höhe zu schrauben, was in der Summe aber zu viel gewesen wäre. Somit war es ein glücklicher Sieg, der aufgrund der schweren Verletzung einen bitteren Nachgeschmack hinterließ.

Am kommenden Samstag (10.11.) ist um 16 Uhr die erste Mannschaft aus Kleinsteinbach zu Gast am Wasen.

Unsere zweite Garde empfängt deren Zweite sonntags (11.11.) um 12.30 Uhr in Burbach.