Montag, 25. März 2019 18:31 Alter: 93 days

SV Völkersbach 1 - Karlsruhe FV 3:4

Bei angenehmen Frühlingswetter empfing der SV Völkersbach am Sonntag den Karlsruher FV. Der KFV war nach den jüngsten Erfolgen (7:1 gegen Bruchhausen, 1:0 gegen Schöllbronn 2) heiß auf einen weiteren Sieg. Die Völkersbacher mussten nach der 1:2 Niederlage gegen den FV Ettlingenweier 3 wieder einen Sieg einfahren.

Das Spiel begann sofort ohne große Abtastphase. Die erste Großchance erspielten sich die Gastgeber schließlich in der 8. Minute. Der Angriff startete durch einen Freistoß in der eigenen Hälfte, bis der Ball gut auf D. Ochs durchgesteckt wurde und dieser aus rechter Position den Ball zum frühen 1:0 im langen Eck versenkte. In den anschließenden 20 Minuten konnten sich die Völkersbacher ein Chancenplus erspielen, während aber auch die Gäste aus der Stadt immer wieder Nadelstiche durch vereinzelte Offensivläufe, vor allem über die Flügel, setzen konnten. Die aufkommende Euphorie und das weitere Bemühen die Führung weiter auszubauen wurde in der 35. Minute aber erstmal gestoppt, nachdem die Gäste durch einen Schuss aus der zweiten Reihe ausgleichen konnten. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Kabine. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte trat die SVV Elf was die Offensive betraf wacher auf als die gegnerische Defensive. So traf D. Ochs nach nicht einmal 3 Minuten nach Wiederanpfiff zur verdienten 2:1 Führung. Der Jubel der heimischen Bank und Fans verstummte Sekunden nach Anstoß auch schon wieder als der Unparteiische auf den Punkt zeigte. Der Karlsruher Stürmer egalisierte das Ergebnis durch den fälligen Strafstoß nach einer guten Minute dann auch schon wieder zum 2:2. Doch auch in den nächsten Minuten fand das Spiel mehr auf Karlsruher Seite statt. N Wehrle zwang in der 65. Minute den Gästekeeper zu einer Glanzparade. Auch der Kopfball von ihm nach der darauffolgenden Ecke ging gefährlich in Richtung gegnerischem Tor. Eine Viertelstunde vor Spielende kam der eben eingewechselte N. Bechtel mit seinem ersten Ballkontakt zu einer guten Torchance, die allerdings ein Stück über die Querlatte segelte. Kurz darauf bekam der KFV kurz vor dem Völkersbacher Strafraum einen Freistoß zugesprochen. Eben diesen nutzen die Städter um zum ersten Mal in diesem Spiel selbst in Führung zu gehen. Gleich auch wieder die erste Chance der Heimelf nach dem eigenen Anstoß fand den Weg ins Tor zum vermeintlichen 3:3. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf eine Abseitsstellung von M. Schindele. Eben dieser machte es in der 83. Minute besser als er nach einem Eckball den Ball zum wohlverdienten Ausgleich einschob. Das Spiel schien mit einem hohen Unentschieden zu enden, doch ein Abwehrspieler der Gäste hatte was dagegen und zog aus 30m einfach mal ab. Der Ball endete eine Minute vor Schluss im rechten Winkel des Völkersbacher Tor zum 3:4.

Kein schlechtes Spiel der Heimelf. Die Offensive konnte mit 3 Toren weitestgehend überzeugen und die Defensive war bei den heutigen unglücklichen Gegentoren häufig machtlos.

Für den SVV spielten: L. Buchmann, D. Marx, C. Ries, M. Peckruhn, N. Wehrle, J. Dettweiler, L. Koch, V. Gregory, T. Straube, M. Schindele, D. Ochs, R. Kilian, N. Bechtel, A. Aleksic, M. Daum, S. Falk

In einer Woche am 31.03. um 15 Uhr gastiert man beim Drittplatzierten TSV Palmbach. (Bericht von T. Wiedemer)