Dienstag, 23. April 2019 09:21 Alter: 119 days

SV Völkersbach : SG Rüppurr 2 / 3:1 (2:0)

Wasenboys schicken die Rüppurrer Reserve am gestrigen Gründonnerstag mit einem 3:1 (2:0) Heimsieg nach Hause.

In den ersten Minuten zeichnete sich bereits ab, dass das heutige Spiel kein Leckerbissen wird. Das Spiel auf beiden Seiten war geprägt mit vielen Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten. In der 7. Spielminute aber dann die erste Torannäherung unserer Blau-Weißen.

Aus halbrechter Position bekam der SVV einen Freistoß zugesprochen. Die Freistoßflanke getreten von Ch. Ries ging an Freund und Feind vorbei zum gegnerischen Torwart. Als alle sich schon abdrehten ließ dieser den Ball durch die Hände gleiten und gestattete dem SVV ein vorläufiges Ostergeschenk - 1:0. Danach hatte D. Ochs noch weitere Möglichkeiten den Spielstand sowie sein Torekonto aufzustocken, welche aber allesamt vergeben wurden.
Deshalb dauerte es bis zur 44. Spielminute, als sich Maurice Daum ein Herz fasste und den Ball zum 2:0 in rechten Winkel drosch.

Halbzeit!

In der zweiten Hälfte gleiches Spiel. Viele Ballverluste, einfache Bälle erreichten nicht den Nebenmann - eben ein typisches „unter der Woche“ Spiel.
Die 63. Minute war angebrochen, als D. Ochs seine 20. Tore Marke knackte. Schöner Ball in die Schnittstelle, worauf D. Ochs dem gegnerischen Keeper im 1 gg. 1 keine Chance ließ.
Die SG Reserve kam in der 83. Minute noch zum bedeutungslosen 3:1 Anschlusstreffer, welcher gleichzeitig den Endstand besiegelte.

Fazit: Kein ansehnliches Spiel - dennoch, 3 Punkte sind 3 Punkte.
Die Heim-Flaute von sechs Spielen ohne Dreier (0:1:5,12:20 Treffer) wurde somit besiegt und so kann man positiv auf den kommenden Ostermontag schauen. Dort werden die Wasenboys um die nächsten 3 Punkte kämpfen und den zweiten Heimsieg in Folge einfahren.

Es spielten:

P. Klöpper TW - D. Marx, A. Herrmann, M. Peckruhn, R. Killian - Ch. Ries, V. Gregory - M. Trautmann, J. Dettweiler, L. Luca Koch - D. Ochs
Ersatz: L. Buchmann ETW, S. Gräßer, L. Görig (58. Minute), D. Leyrer (65. Minute), M. Daum (32. Minute), L. Schnaible (80. Minute)