Dienstag, 07. Mai 2019 23:20 Alter: 16 days

TSV Oberweier – SV Völkersbach 4-0

Engagierte erste Hälfte wird nicht belohnt

Nach dem 6-1 Kantersieg gegen die GSK Karlsruhe, war man zu Gast beim unangefochtenen Tabellenführer, dem mit 10 Punkten Vorsprung der Aufstieg und die Meisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen ist.

Auch wenn die Favoritenrolle klar verteilt war, versteckten sich unsere Jungs keineswegs in der ersten Hälfte. Durch gutes Vorstoßen kam man zu zahlreichen auch hochkarätigen Chancen. Doch auch wie in der gesamten Saison bereits, ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig. So kam es wie es kommen musste. Der TSV, der bislang nicht zu seinem üblichen Offensivspiel kam, schaffte es die Unordnung im Völkersbacher Strafraum auszunutzen und so fiel der Ball auf den Fuß des Heimstürmers, der aus kurzer Distanz zur Führung für die Gastgeber traf. Nach so vielen vergebenen Möglichkeiten, ein herber Schlag. So versuchte unsere Offensivabteilung weiter auf das Heimtor anzurennen, schaffte es aber weiterhin nicht den Ball in diesem unter zu bringen. So ging es mit einem für den TSV schmeichelhaften 0:1 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel kam auch der Tabellenführer immer öfter vors Tor von P. Klöpper. Ein guter Konter über die rechte Seite bescherte dann schließlich das 2:0 für Oberweier. Anschließend schwanden die Kräfte der Völkersbacher, die in der ersten Hälfte alles ins Spiel warfen, sich dabei aber wieder nicht belohnen konnten. In der 70. Minute musste auch noch unser Mittelfeldmotor N. Wehrle verletzt ausgewechselt werden – Gute Besserung an dieser Stelle – und ab diesem Zeitpunkt waren die Oberweirer drückender überlegen. Die Tore zum 3:0 und 4:0 innerhalb der letzten Viertelstunde bestätigten die Klasse der angehenden Meister, entsprachen allerdings schlussendlich nicht dem eigentlichen Spielverlauf. Eine Niederlage, die doch etwas zu hoch ausgefallen war. (Spielbericht von T. Wiedemer)

Für den SVV spielten: P. Klöpper, A. Schindele, D. Marx, C. Ries, R. Kilian, V. Gregory, N. Wehrle, T. Straube, J. Dettweiler, N. Bechtel, D. Ochs, D. Leyrer, N. Aleksic, M. Daum, L. Buchmann

Am kommenden Sonntag ist die erste Mannschaft aus Ittersbach um 15 Uhr zu Gast.