Freitag, 19. Mai 2017 17:51 Alter: 187 days

D1-Junioren SG-Spess./Burb./Völkersbach - SG Forchheim 4:1 (2:0)

Der Knoten ist geplatzt

Mit der besten Saisonleistung stand am Ende ein in dieser Höhe zwar überraschender, jedoch jederzeit ungefährdeter und verdienter 4:1 Heimsieg gegen die in der Vorrunde noch siegreiche SG aus Forchheim.

Der Sieg gewinnt für die Mannschaft sowie für das Trainer-und Betreuerteam Siegfried Ochs und Steffen Kopp an Gewicht, bedenkt man, daß kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle die Mannschafts-Aufstellung kräftig durcheinander wirbelte und einige Spieler auf ungewohnten Positionen spielen mußten. So mußte sich Sturmführer Leonardo Ochs überraschend mit der Torwartkleidung anfreunden, um dem Spiel aus einer ungewohnten Sicht und Position seinen Stempel aufzudrücken. Daß ihm beides eindrucksvoll gelang dokumentierten seine Abwehrparaden und spiegelte sich in nur einem Gegentor in der 40.Min. Auch Abwehrspezialist Michael Becht, kurzfristig zum Sturmführer erkoren, machte seiner neuen Funktion alle Ehre und bedankte sich mit je einem sehenswerten Tor vor und nach der Pause.
Neben Allrounder und Dauerbrenner Theo Weinreuter war der Schlüssel zum Sieg auch die frühzeitige 1:0 Führung durch Marvin Bauer sowie der unbändige Kampfgeist der ganzen Mannschaft. Jeder hat auf seiner Position darauf verzichtet Schönwetter-Fußball anzubieten sowie einen Fair-play-Preis zu gewinnen und sein Gegenüber konsequenter als sonst, auch als Gegenspieler behandelt. So haben die Forchheimer ein wenig die Lust am Spiel und ihre zweifellos vorhandenen Möglichkeiten am Offensivspiel verloren. Uns wiederum eröffnete es dadurch die Möglichkeit, das Spiel weit weg vom eigenen Tor, in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Abräumer Yannick Sitter, mit seinem Offensivdrang Nutznießer der aus dieser Situation sich ergebenden zahlreichen Torchancen, krönte so seine Leistung mit einem fulminanten Distanzschuß zur zwischenzeitlichen 3:0 Führung.
Überraschend ist auch immer wieder, wie selbstbewußt die aus der D2 abgestellten Spieler bei der D1-Leistungsstaffel auftreten und sich als echte Verstärkungen erweisen.
Es spielten: Leonardo Ochs (TW), Michael Becht, Paul Ochs, Johannes Kneiphoff, Jannik Tillner, Julian Herm, Theo Weinreuter;
ausserdem von der D2: Leonard Falak, Marvin Bauer und Yannick Sitter, mit denen sich Trainer und D1 Spieler für ihre Top-Leistung freuen.